Samstag, 17. Juni 2017

Flügespitz ( 1701m ) & Leistchamm ( 2100m ) 



Heute sollte es - spät genug ! - zum ersten Mal im Jahr 2017 für uns wieder über die 2000 Meter Grenze gehen. Der Leistchamm ( 2100m ) sollte es sein, der westlichste Gipfel der Churfirstenkette. Von Arvenbüel ( 1272m ) aus ist der Gipfel gut zu erreichen. Und nebenbei wollte ich auch dem Flügespitz ( 1701m ) gleich noch einen Besuch abstatten. 

Wir parkieren im Parkhaus in Arvenbüel und machen uns auf auf den gut markierten Bergweg Richtung Leistchamm. 2 Stunden 50 Minuten steht auf einem der Wegweiser, und ich wundere mich noch das ich, trotz Abstecher auf den Flügespitz, letztendlich sogar eine knappe Stunde schneller war. Jedenfalls kommen wir gut vorwärts, jeder geht sein Tempo, die Alp Egg ( 1470m ) und Looch ( 1535m ) sind rasch passiert. Und, nach einem flotten, 20minütigen Abstecher auf den Flügespitz ( 1701m ) biegen wir am P.1663 in südlicher Richtung ab. Von nun an geht es den langgezogenen Bergrücken des Leistchamm hinauf. Gute 50 Höhenmeter werde ich von einem Rudel Ziegen begleitet das keine Anstalten macht aus dem Weg zu gehen :)

Der Bergrücken erinnert mich ein wenig an den Selun ( 2204m ) den ich allerdings im Winter mit Schneeschuhen bestiegen hatte. Deutlich schneller als damals am Selun erreiche ich nun den höchsten Punkt des Leistchamm ( 2100m ) und geniesse die wunderbare Aussicht. Zumindest nach Norden, denn im Süden halten sich die Wolken hartnäckig, vom Walensee ( 419m ) ist nichts zu sehen. Viele Berggänger sind unterwegs, einer lässt auch seinen Quadkopter fliegen der hier oben sicherlich spektakuläre Aufnahmen macht. 

Nach einer guten halben Stunde geht es an den kurvigen Abstieg. Auf- und Abstiegsweg sind nahezu identisch, und nach insgesamt nicht einmal vier Stunden bin ich wieder zurück in Arvenbüel ( 1272m )


Fazit :

Eine Churfirstenwanderung wie sie im Buche steht, und dazu noch bei erstklassigem Wetter ! Leider ohne Aussicht nach Süden... 


GPS - Track dieser Tour :